Berichte

Hausarzt vs. Facharzt

17. Juli 2013

Der menschliche Bewegungsapparat ist von großer Wichtigkeit und sollte daher immer im Auge behalten und regelmäßig untersucht werden. Besonders nach Unfällen, egal wie schwerwiegend diese sind oder waren, sollte man vorsichtig sein. Überbelastung oder gar Falschbelastung können zu schwerenFolgeschäden führen. Hier sollte man sich am Besten von einem Facharzt beraten lassen, welche Bewegungen zu vermeiden sind und welche problemlos durchführt werden können. Durch ein eingängiges Beratungsgespräch und die daraus resultierende Diagnose ist der Facharzt in der Lage einen individuellen Behandlungsplan zu erstellen, der sich ganz nach dem körperlichen Befinden des Patienten richtet.

hausarzt-vs-facharzt.png

Es wird jedoch immer häufiger verzeichnet, dass nicht alle Betroffenen einen Facharzt aufsuchen.

Die meisten gehen einfach zu ihrem Hausarzt, den sie schon seit Jahren kennen und deshalb vertrauen. Dass es sich hierbei jedoch nur um Allgemeinmediziner handelt, wird oft übersehen. Natürlich können sie bei Schmerzen eine entsprechende Medikation verschreiben, doch dies lindert nur die Folgen, nicht aber die Ursachen. Gute Hausärzte überweisen ihre Patienten bei Beschwerden mit dem Bewegungsapparat an einen Orthopäden, der sie genauer untersuchen kann. Eineorthopädische Privatklinik hat oft viele unterschiedliche Orthopäden, die sich auf ein individuelles Fachgebiet spezialisiert haben. Dies ermöglicht eine noch genauere Diagnose und eine richtige Behandlung, ohne Folgeschäden.