Berichte

Laser gegen Herpes

12. Dezember 2012

Rund 85 Prozent der Weltbevölkerung tragen eines der beiden Herpesviren in sich. Sie leiden in periodischen Abständen an den schrecklichenHerpesbläschen und können so gut wie nichts dagegen unternehmen. Die meisten versuchen mit Cremes und Salben das Ausmaß zu lindern, doch oftmals mit wenig oder nur kurzfristigem Erfolg.

laser-statt-herpes.png

Doch es gibt eine neue Behandlungsmethode gegen Herpesbläschen: das Lasern.

Hierbei werden die Erreger der unschönen Bläschen durch Laser-Licht und Farbstoffe abgetötet. Sie werden fast restlos aus dem Körper entfernt, sodass ein erneutes Auftreten von Herpes gänzlich ausgeschlossen ist.

Eine der wenigen Praxen in Deutschland, die diese Methode der Herpes-Behandlung anbietet ist dieZahnarztpraxis Lübeck. Hier wird das Laserlicht nicht nur zur Behandlung von Herpes verwendet, sondern auch gegen Zungen-, Pilz- und Schleimhauterkrankungen, sowie Infektionen.

Die Laserbehandlung der Zahnarztpraxis Lübeck ist vor Allem schmerzarm und hat keine ärgerlichen Nebenwirkungen. Sie wirk wie ein Breitband-Antiseptikum im Mund und tötet so den Herpes in nur kurzer Zeit ab. Man könnte es mit einer Art Desinfektionsspray vergleichen, denn auch hier kommt eine Lösung zum Einsatz. Die Zahnarztpraxis Lübeck bestrahlt diese Lösung anschließend, sodass sie reagiert. Der freiwerdende Sauerstoff gibt hierbei den entscheidenden Einfluss, denn dieser tötet letztendlich die Bakterien und Viren ab, ohne die Mundschleimhaut dabei zu verletzten.