Berichte

So viele verschiedene Therapiemöglichkeiten

22. April 2014

Mit Rückenschmerzen geplagt zu sein ist heute keine Seltenheit mehr. Viele verschiedene Probleme an der Wirbelsäule können dafür die Ursache sein. Doch egal was der Grund dafür ist, man sollte immer einen Arzt aufsuchen, bevor die Rückenbeschwerden das eigene Leben kontrollieren.

Einige Kliniken, auch dieorthopädische Privatklinik, hat extra dafür eigene Abteilungen, die sich nur um Beschwerden in Verbindung mit dem Rücken kümmern. Es gibt verschiedene Therapieansätze, die die unterschiedlichen Klinken entwickelt haben und jeweils auf ihre eigene Art die Probleme heilen sollen. Zu den moderneren gehören die sanften Therapien, welche darauf aus sind, dass keine Operationen mehr nötig sind. Hierzu zählen unter anderem Muskeltraining, Akupunktur, Physiotherapie, Entspannungsübungen undReiztherapien. Weiterhin könne auch körpereigene Eiweißstoffe zu einer guten Heilungschance beitragen. Bereits über 80 % der Patienten sprechen positiv aus einem Mix dieser Behandlungen an.

so-viele-verschiedene-therapiemoeglichkeiten.png

Zunächst sollte jedoch am Anfang einer jeden Behandlung eine genaue Diagnose erfolgen.

Nur durch eine eindeutige Anamnese kann kann anschließend ein persönlicher Therapieplan erstellt werden, welcher genau auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Patienten abgestimmt ist. Dieser Therapieplan ermöglicht es, mit der Rehabilitation zu beginnen. Je nach Ausgangslage, z.B. einer zuvor erfolgten Wirbelsäulenoperation oder einer Sportverletzung, durchläuft der Patient nacheinander verschiedene therapeutische Abteilungen. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit fordert dabei die rasche Genesung.

Die regenerative Orthopädie, bei der die Muskeln und Gelenke nachhaltig gestärkt werden, unterstützt die körpereigenen Fähigkeiten. Die konservativen Maßnahmen, die dabei in Anspruch genommen werden, erfordern zwar viel Zutun der Patienten, versprechen aber eine bessere und gesündere Heilung, um schnell wieder einen normalen und vor allem schmerzfreien Alltag begehen zu können.